Startseite
Sitzungen
 

Zu Goublochs Sitzungen kehrt schnell noch ein, nach Maya könnten es die letzten sein

„Zu Goublochs Sitzungen kehrt schnell noch ein, nach Maya könnten es die letzten sein.“

Unter diesem Motto begrüßte Sitzungspräsident Stephan Doorn am vergangenen Samstagabend die bestens gelaunten Närrinnen und Narren in der Goubloch-Arena.

Gleich zu Beginn wurden selbstverständlich die Tollitiäten, das Oberweseler Prinzenpaar Prinz Marcel I. - Goubloch von Wesel, Fürst von St. Werner, Schönburg und dem Mittelrhein - und Julia I. - Edles Beerekrout von Mermerd, Prinzessin von Viertäler, Hunsrück und Rhein -sowie das Kinderprinzenpaar Alina I. vom Hammert zu Martinsberg und Lucas I. vom Schinnerhannesland hinter den Windrädern begeistert begrüßt. Beide Paare konnten mit ihren heiteren Thronreden das Publikum auf einen sehr unterhaltsamen Abend einstimmen.

Die KG Goubloch Prinzengarde  unter der Leitung von Desiree Guerriero und Michelle Tappertzhofen mit Katharina Lambrich, Anja Steffen, Jaqueline Neumann, Lea Engel, Lena Bappert, Laura Heckmann, Jessica Castor, Lena Zeuner, Julia Jayme und Lea Hoffmann wusste mit ihrem Gardetanz sowohl mit Schnelligkeit als auch mit Synchronität zu überzeugen.

Der Chef des Protokolls der KG Goubloch war die letzten 17 Jahre Theo Castor jun.. Mit gewohnt spitzer Zunge rief er die Ereignisse der vergangenen  zwölf Monate in und um Oberwesel noch einmal ins Gedächtnis und wusste mit seinen pointierten Formulierungen die großen und kleinen „Fehltritte“ perfekt herauszuarbeiten.

Gleich im Anschluss zeigten Alexandra Dietrich, Marion Bungert und Angelique Persch bei ihrem gemeinsamen Goubloch-Bühnendebüt was ein Bauerntrampel, ein Modepüppchen und ein an Aschermittwoch vergessener Fassnachter kurz vor Ostern an einer Bushaltestelle voneinander erfahren können.

Eine Bank in der Goubloch-Stimmungsfassenacht sind Jahr für Jahr die Prinzen mit Hubert Silbernagel, Joachim Bappert, Joachim Lamby, Thomas Dietrich, Jupp Castor, Theo Castor jun., Björn Castor, Georg Lunkenheimer, Ingo Glöckner, Simon Mallmann, Wolfgang Dietrich, Udo Engel und Ralph Timmermanns. Dreizehn stimmgewaltige ehemalige Hoheiten bringen den Saal mit ihren Liedern immer wieder zum Kochen und ein Verharren in Sitzstellung wird quasi nicht zugelassen.

Einen wahren Augen- und Ohrenschmaus zauberten die Kleinsten der Karnevalsgesellschaft auf die Bühne. Die Goubloch Glitter Girls waren perfekt von Lea Engel eingestimmt und so zeigten die Feen Michelle Dum, Meike Weiler, Anne Kathrin Wenninger, Anna Hoffmann, Johanna Persch, Ann-Kathrin Pilger, Jasmin Grimm, Emilie Castor, Fenia Schmidt, Anna Massar, Michaela Müller, Lea Dietrich und Alica Hermes was bereits heute in ihnen steckt. Eine wahrlich beeindruckende Darbietung, die zu Recht mit Rakete und Zugabe belohnt wurde.

Wie eher seltsame Phobien geheilt werden können, oder eben auch nicht, zeigten Achim Lahnert, Björn Castor, Rolf Braun und Gunter Kahl. Vier echte Komödianten, die mit ihren individuellen  Marotten und zeitweise improvisierten Einlagen für wiederholte Lachsalven sorgten.

Die beiden Funkenmariechen Michelle Tappertzhofen und Desiree Guerriero zeigten ihren Paartanz der diesjährigen Session, bei dem auch hohe Schwierigkeiten gekonnt gemeistert wurden.

In einer von Sitzungspräsident Stephan Doorn dargebotenen Karikatur, musste er als Parteichef seiner Mannschaft nach einer Wahlschlappe Rede und Antwort stehen, bevor Altmeister Joachim Lamby wieder das Publikum mit gekonnten Texten zu bekannten Liedern zum Mitsingen animieren konnte. Herrlich seine Hommage auf Oberwesel oder auch  sein Lied über den Wechsel in der Lebensmittelversorgung in Oberwesel. Natürlich durfte auch der obligatorische „Blumenmann“ in der geforderten Zugabe nicht fehlen.

Die Lästermeiler der KG Goubloch beschäftigten sich in diesem Jahr mit der Freiwilligen Feuerwehr, bei der leider nur das LKE - das „Lächerlich Kleine Einsatzfahrzeug“- zur Verfügung stand. Aber auch damit wussten Prinz Marcel I., Prinzessin Julia I., Alexandra Dietrich, Florian Linkenbach und Florian Lambrich umzugehen und meisterten mit viel Witz und Einfallsreichtum gekonnt einige skurrile Aufgaben.

Conny Vogel und Denise Klingele trainieren nun schon im zweiten Jahr das Männerballett der KG Goubloch. Die drei Panzerknacker (Rudolf Silbernagel, Rolf Braun, Gunter Kahl) und die sieben Polizisten (Hartmut Kornely, Dirk Scherer, Thomas Dietrich, Uwe Kahl, Wolfgang Dietrich, Kai Grimm, Torsten Moog) beeindruckten neben den gekonnten Tanzschritten sogar mit Maschineneinsatz und Abseiltechnik.

Immer wieder der Zeitpunkt, wenn garantiert kein Gast den Saal verlässt, ist der Showtanz der Goubloch Prinzengarde. Und dieses Mal haben sie sich wieder selbst übertroffen.

Lena Zeuner, Eva Kramb und Julia Jayme kreierten mit Lea Engel, Laura Heckmann, Lena Bappert, Eva Kahl, Selena Persch, Desiree Guerriero, Caro Scherb, Katharina Lambrich, Jaqueline Neumann, Lea Hoffmann, Elena Stotz und Michelle Tappertzhofen eine wundervolle Tanz- und Bühnenshow, die vom Publikum geradezu frenetisch gefeiert wurde.

In seinem Schlusswort bedankte sich Sitzungspräsident Stephan Doorn noch einmal bei allen Akteuren auf und hinter der Bühne, die in teilweise sehr zeitintensiven Übungen und Trainingseinheiten dazu beigetragen haben, dass eine solch gelungene Sitzung zustande kommt.

Ein sehr starker Einstieg in die diesjährige Kampagne der KG Goubloch Oberwesel, die mit ihrer „Kaa-Sitzung“ am Fastnachtssonntag und dem Rosenmontagszug mit anschießender „After-Zuch-Party“ in den kommenden zwei Wochen noch viel Begeisterung und Freude am Mittelrhein verbreiten wird.