Startseite  - Kontakt  - Impressum
Sitzungen
 

In Wesels Gasse es zischt und kracht, bei Goublochs bunter Fassenacht

Am Samstag den 15.02.2014, fast pünktlich um 19:16 Uhr, eröffnete die traditionsreiche Karnevalsgesellschaft Goubloch  mit einem riesen Spektakel das karnevalistische Treiben in Oberwesel. Schon die erste Halbzeit überzeugte das Publikum in der komplett ausverkauften Goubloch Narrhalla durch Kurzweil und gute Laune.

Als Daniel I., Fürst von Nuss und Baum Prinz über Kirchstroß, Holzgass und Schoor (Daniel Nußbaum) und ihre Lieblichkeit Sascia Patricia I., derer Meichsner zu Oldenburg Prinzessin über Ammerland und Lummerland (Sascia Patricia Meichsner) die Bühne betraten, sprang schon der Funke über und das Publikum von seinen Sitzen.

Mit dem Gardetanz ehrte man das diesjährige Prinzenpaar. Auch Kinderprinz Rene I., Herrscher über Bälle und Süßigkeiten und Kinderprinzessin Nathalie I. aus dem Geschlecht Bürgermeister und Wellness der Kolping Elf machten den Goublöchern ihre Aufwartung.

Zu weiteren Terminen wurden die beiden Tollitäten von den Rohdiamanten der KG, den Glittergirls (Annalena Hechel, Emely Castor, Hannah Albrecht, Frida Schönel, Lara Schnauber, Melina Bohley, Jasmin Grimm, Vanessa Mazuritzkaja, Monja Dreide, Fenja Dreide, Aleyna Knaub, Sahra Poss, Antascha Wenninger / Trainerstab Nicole Manterfeld, Carmen Lief) verabschiedet.

Mit einem Medley über die „Erste Allgemeine Verunsicherung“ enterten die Lästermäuler (Alexandra Dietrich, Nicole Manterfeld, Florian Lambrich, Dirk Rüdesheim) die Bühne und begeisterten das Publikum.

Das neue Funkenmariechen (Katharina Mallmann / Trainerin Jennifer Scherer) überzeugte den Saal mit seinem Funkentanz. Einen Cowboy als Mann wünschte sich Selina Rustemowski mit Unterstützung ihres Freundes und Mentors Joachim Lamby bei Ihrem Gesangsdebut.

Das sonst eher unspektakuläre Protokoll wurde in diesem Jahr von zwei Meistern ihrer Zunft (Gunter Kahl, Uwe Lahnert) als Frisörbesuch in das gut gelaunte Publikum getragen.

Als Schlagerexperte (Joachim Bappert) brillierte ein weiterer Könner, was das Publikum mit stehenden Ovationen bestätigte. Als Goublochs Wilde Weiber (Melanie Joras, Kerstin Lunkenheimer, Nicole Stiehl, Carmen Lief, Julia Jayme) einen Einblick in einen Tupperabend gewährten, war es um das Publikum restlich geschehen und man war froh in der darauf folgenden Halbzeit seine Lachmuskeln erholen zu dürfen.

Närrische Diebe (Marcel Beckel, Florian Linkenbach) betraten nach der Pause den Saal und stellten einen gemeinen Raubzug in ein völlig anderes Licht.

Zwei Tänzerinnen (Desiree Guerriero, Antonia Schmidt), die Feuer und Eis auf der Bühne verschmelzen ließen, verzauberten danach die närrischen Besucher.

Die Sangesgilde der Prinzen (Jupp Castor, Wolfgang Dietrich, Thomas Dietrich, Simon Mallmann, Walter Hoffmann, Ralph Timmermanns, Joachim Lamby, Joachim Bappert, Florian Lambrich, Marcel Beckel, Theo Castor / Musikalische Leitung Heinz Vogel) brachte nun die Halle endgültig zum Kochen bei Ihrem Potpourri von Karnevalsschlagern und der Geschichte der Goublöcher hielt es die Gesellschaft nicht mehr auf den Sitzen.

Dass das Oberweseler Stadtmanagement dringend Unterstützung benötigt, stellten im klassischen Zwiegespräch Herr Stiehl und Herr Linkenbach (Marius Stiehl, Florian Linkenbach) dar, was erneut an den Lachmuskeln der Zuschauer und an Ihrer Kondition zehrte.

Weiter entfacht wurde das Feuerwerk der guten Laune durch eine feste Größe der Goubloch Fassenacht. Als Goubloch Barde (Joachim Lamby) sang er sich erneut mit Liedern über Oberwesel in die Herzen des Publikums, was sich mit vielfachen Zugabe-Rufen nicht zurückhielt.

Als Kölner Dreigestirn mit komplettem Gefolge betrat nun das KG Goubloch Männerballett (Gunter Kahl, Herrmann van Ark, Rolf Braun, Thomas Dietrich, Karl Heinz Bertram, Stefan Klingele, Kai Grimm, Rudolf Silbernagel, Wolfgang Dietrich, Torsten Moog, Uwe Kahl, Marcel Schneider / Leitung Denise Klingele, Cornelia Kattner) die Showbühne. Nun war es endgültig um die Gäste geschehen. Ohne Rakete und Zugabe durften diese athlethischen Männerkörper die Bühne nicht verlassen.

Den absoluten Showdown lieferte mal wieder eindrucksvoll das KG Goubloch Showtanzballett (Anastasia Merenkow, Selena Persch, Lea Hoffmann, Lisa Kahl, Anna Hoffmann, Sophie Linkenbach, Laura Heckmann, Catharina Lambrich, Michelle Dum, Anna Persch, Pia Bappert, Nadine Muders, Michelle Cantrell Antonia Schmidt / Leitung Jaqueline Neumann, Desiree Guerriero). Mit ihrer Darstellung von guten und bösen Träumen verwandelten sie das Publikum in eine tosende Menge, welche sich bei der Gruppe mit Rakete, Zugabe-Rufen und stehenden Beifallsbekundungen für diesen super Tanz bedankte. Nach sechs Stunden Top-Programm konnte der 1. Sitzungspräsident Ingo Glöckner nur noch resümieren – das war der schönste Abend des Jahres!!!